Schulleben | Grundschule Deuerling

Neues aus der Grundschule Deuerling

Schulleben

Grundschule Deuerling

Neues aus der Grundschule Deuerling

Abschied

Auch dieses Jahr hieß es wieder Abschied nehmen von den Großen an unserer Schule. Bei bestem Wetter fand im Pausenhof eine kleine Abschiedsfeier statt, für die jede Klasse einen kleinen Beitrag vorbereitet hatte und an der auch jeweils ein Elternteil der Viertklässler teilnehmen konnte. Da wurde gerappt, gedichtet und ein Märchen musikalisch vertont. Ein toller Abschluss eines außergewöhnlichen Schuljahres.

Abschied nehmen hieß es aber auch von Frau Weisensel, die 20 Jahre lang als Lehrkraft an unserer Schule tätig war und viele Kinder in den ersten beiden Grundschuljahren erfolgreich auf die weitere Schullaufbahn vorbereitet hat. Da flossen einige Tränen, die aber schnell wieder trockneten, als Frau Weisensel verkündete, dass auf dem Hartplatz ein Eiswagen auf die Kinder wartet.
Wir bedanken uns für die hervorragende Arbeit an der Grundschule Deuerling und wünschen ihr für den Ruhestand alles, alles Gute!

Sportfest

Ein bisschen schulische Normalität konnte zum Schuljahresende wieder gelebt werden und so fand bei ebenfalls bestem Wetter auf dem Sportgelände des TSV Deuerling das alljährliche Sportfest statt.

Während die 1. und 2. Klassen ihre sportlichen Fähigkeiten im Laufen, Springen und Werfen spielerisch erprobten, ging es für die Dritt- und Viertklässler bei den Bundesjugendspielen um Punkte.

Viele Sieger- und Ehrenurkunden wurden dabei erkämpft.
Glückwunsch für hervorragende sportliche Leistungen!

Hand in Hand

Unsere Hände sind wichtig! Das war uns schon immer klar. Aber in dieser Zeit bekommen unsere Hände besondere Aufmerksamkeit:
Wir sollen uns mindestens 20 Sekunden lang die Hände waschen, uns nicht freundschaftlich abklatschen und uns überhaupt nicht mit den Händen berühren. Das sind Regeln, die vielen Kindern schwer fallen.

Aber wir sind ja kreativ und unsere Hände sowieso! Unsere Schulkinder fertigten zu Hause bunte Handbilder an für unser großes Gemeinschaftsbild. Auch wenn die Kinder Abstand halten sollen, ihre Hände-Bilder dürfen sich berühren als Symbol des Zusammenhalts in dieser schwierigen Zeit.

Corona Schneemann

Während der Schulschließung besuchen täglich ca. 6-10 Kinder unsere Notbetreuung. Die große Pause verbringen wir, so oft es geht, draußen an der frischen Luft. Hier entstanden in den letzten Tagen immer wieder Schneemänner und andere Kunstwerke.

Hundertwasser-Uhren der 4. Klassen

Im Fach Werken und Gestalten entstanden diese farbenfrohen Holz-Uhren. Die Kinder unserer 4. Klassen haben sie nach dem Künstler Friedensreich Hundertwasser selbst entworfen und gestaltet.

Zuerst wurde eine eigene Skizze angefertigt und ausgesägt. Mit bunten Farben und Mustern wurden die Uhren bemalt. Rechtzeitig vor Weihnachten konnten die Kinder dann ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

07. Dezember 2020 - Besuch vom Nikolaus

Bischof Nikolaus hat unsere Grundschulkinder natürlich nicht vergessen und so hat er auch in diesem Jahr für alle eine leckere Aufmerksamkeit vorbereitet.
Die Nikolaus-Säckchen und –Tüten haben die Kinder im WG- bzw. Kunst-Unterricht mit großem Eifer gebastelt und gestaltet. Wir bedanken uns sehr herzlich beim Nikolaus und bei unserem Elternbeirat für die Geschenke und die Organisation.

Päckchen für Rumänien

Auf Initiative des Elternbeirates konnten wir auch heuer wieder liebevoll gefüllte Päckchen für die Mallersdorfer Schwestern auf die Reise zu bedürftigen Kindern nach Rumänien schicken.

Herzlichen Dank an alle die bei dieser schönen Aktion mitgemacht und  mitgeholfen haben.

Interaktive Tafeln

Nach den Herbstferien war es endlich soweit – unsere Schule wurde mit digitalen Tafeln und WLAN ausgestattet! Wir freuen uns über diesen Fortschritt beim digitalen Lernen.
Fünf Klassenzimmer verfügen nun über eine moderne Tafel. Auf dieser kann durch Schreiben und Malen ein Tafelbild erstellt werden. Darüber hinaus können wir unseren Unterricht durch animierte Tafelbilder, Internetnutzung, Computerprogramme und interaktive Lernspiele bereichern und realitätsnah gestalten.

Herzlichen Dank an den Lions Club

Dank einer großzügigen Spende vom Lions Club Oberpfälzer Jura, konnten wir sieben Sitzsäcke für unsere Schule anschaffen.
Die Kinder können sich hiermit gemütlich zum Lesen zurückziehen.
Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns ganz herzlich für die Spende.

„Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ im Schuljahr 2020/21

Zu Beginn des letzten Schuljahres haben wir uns an der Initiative „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“, die in Bayern vom Landesbund für Vogelschutz koordiniert wird, beteiligt.

Unser Schwerpunktthema war die Mülltrennung und vor allem auch Müll- bzw. Plastikvermeidung an unserer Schule, zu dem die Kinder vielfältige Ideen beigetragen und auch umgesetzt haben.
Mit der Beteiligung am weltweiten Aktionstag von Fridays for future mit selbstgestalteten Plakaten, verbunden mit einer Müllsammelaktion haben wir uns auch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Viele weitere Aktionen waren auch in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat geplant und mussten pandemiebedingt leider ausfallen.

Die Jury des Wettbewerbs hat unsere Aktionen nun mit einem Stern ausgezeichnet und wir dürfen uns in diesem Schuljahr als Umweltschule bezeichnen. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung  und wollen auch weiterhin an diesem wichtigem Thema arbeiten.

08. September 2020 - Einschulungsfeier

Frau Volpert eröffnete die Feierlichkeiten mit einer lustigen Geschichte über Findus und Pettersson und machte den Schülerinnen und Schülern Mut für die spannende Zeit an der neuen Schule. Anschließend unternahmen die Kinder einen kurzen Ausflug in den Zoo, wo sie zu Elefanten, Affen, Krokodilen, Kängurus sowie Flamingos „verzaubert“ wurden und sich wie diese Tiere bewegten. Aufmerksam und gespannt verfolgten die Schulanfänger auch einen Gedichtvortrag der vierten Klassen. Dieser handelte vom „Ernst des Lebens“ und vermittelte den Kindern, dass Lernen viel Spaß bereitet.

Die Klasse 1 a wird unterrichtet von Frau Sandra Grap-Zeilbeck und die Klasse 1b von Frau Angelika Hofmeister. 
Wir wünschen unseren 29 Schulanfängern alles Gute und viel Freude in der Schule und der gesamten Schulfamilie einen guten und gesunden Start ins neue Schuljahr 2020/21.

Unterricht in Corona-Zeiten

Die Corona- Pandemie hat alle Kinder, Lehrkräfte aber auch die Eltern vor große Herausforderungen gestellt. Ein großer Dank an dieser Stelle an unsere Eltern, die Ihre Kinder zuhause unterstützt haben!

Seit dem 15. Juni kommen alle Kinder wieder in die Schule. Die meisten Klassen sind geteilt und alle Kinder kommen im täglichen Wechsel. Der Unterricht in Corona-Zeiten ist natürlich ein ganz anderer: alle Kinder sitzen an Einzeltischen mit Abstand zu den anderen, während der Pausen, im Bus und in den Gängen muss eine Maske getragen werden. Zahlreiche weitere Hygieneregeln müssen von allen beachtet werden, aber die Kinder haben das bravourös gemeistert! Der Sportunterricht findet draußen unter Einhaltung der Abstandsregeln statt.

Wir hoffen alle sehr, dass wir nach den Sommerferien wieder im „normalen“ Unterricht neu starten können.

Besuch der 3b in der Sternwarte Regensburg

Im Februar besuchte die Klasse 3b die Sternwarte in Regensburg. Der Leiter, Friedrich Ginglseder, gab den Kindern und Klassenleiterin Franziska Metz eine anschauliche Führung durch die Sternwarte und zeigte neben Resten kleiner Meteoriden auch Skizzen und Modelle des Universums. Besonderes Highlight war natürlich das große Teleskop, durch das die Kinder die Regensburger Domspitzen bewundern konnten.

 

Halbjahresabschluss mit dem Theater Mascara

Stefan Knoll vom Theater Mascara präsentierte uns das Grimmsche Märchen „Das Wasser des Lebens“. Mit Hilfe der ausdrucksstarken Masken schlüpfte er in die verschiedenen Rollen des Stückes. Die fabelhafte Kulisse aus selbst bemalten Vorhängen, die während des Stückes hin- und hergezogen werden, führte die Kinder in die Märchenwelt. Der Einsatz verschiedener Instrumente untermalte zusätzlich den Verlauf der Geschichte. Erstaunlich was ein einziger Schauspieler auf der Bühne bewirken kann!

Die Geschichte der drei Söhne zeigte den Kindern, dass sich Ehrlichkeit am Ende auszahlt. Die Kinder belohnten den Schauspieler mit einem kräftigen Applaus.

Verabschiedung von Frau Hammer

Kurz vor den Weihnachtsferien hieß es Abschied nehmen:
Frau Gabi Hammer, die seit 12 Jahren an unserer Schule als Verwaltungskraft tätig war, verlässt die Schule. Die Kinder verabschiedeten sich mit einem Schatzkästchen, das symbolisch mit Wünschen für die Zukunft gefüllt wurde. Außerdem hatten die Kinder ihre persönlichen Wünsche aufgeschrieben. Diese wurden in bunt verzierte Streichholzschachteln gesteckt und an einem Weihnachtsbaum aufgehängt. Auch der Elternbeirat bedankte sich bei Frau Hammer für die langjährige und immer verlässliche Arbeit, die sie mit viel Freude erfüllte. Ein afrikanisches Segenslied beendete eine emotionale Feier.

Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit und wünschen ihr für die Zukunft viel Freude und Gesundheit!

Adventsfeier 2019

In der voll besetzten Turnhalle fand eine von allen Klassen der Grundschule gestaltete adventliche Feier statt. Nach einem stimmungsvollen Einzug mit Lichtern und Gesang spielten die verkleideten Erstklässler eine kleine Weihnachtsgeschichte rund um eine unbeliebte Tanne, die als einzige den notleidenden Tieren hilft. Die zweite Klasse führte ausdrucksstark ein Gedicht vor und die beiden dritten Klassen verwandelten ein altes Weihnachtslied in einen modernen Rap. Zum Schluss gestalteten die Viertklässler ein Mini-Musical, in dem es um das Weihnachtsfest in anderen Ländern ging.  

Anschließend sorgte der Elternbeirat mit Glühpunsch,  Würstchen und einem Buffet für das leibliche Wohl der Gäste. 

Nikolausbesuch 2019 in der Grundschule Deuerling

Auch in diesem Jahr stattete der Nikolaus, organisiert vom Elternbeirat, den Kindern der Grundschule Deuerling einen Besuch ab. Er lobte die Arbeit der Kinder, gab aber auch den einen oder anderen Hinweis, wo sie noch etwas besser machen könnten. Jede Klasse führte dem Nikolaus auch ein Gedicht oder ein Lied vor, worüber sich dieser sehr freute. Anschließend bekam jedes Kind ein Säckchen. Dieses hatten die Kinder zuvor selber im WG-Unterricht hergestellt.

Bundesweiter Vorlesetag der Stiftung Lesen

Am Freitag, den 15.11., beteiligte sich die Grundschule Deuerling am Bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen. Die Kinder wurden in jahrgangsgemischte Gruppen aufgeteilt. An jeweils drei verschiedenen „Vorlesestationen“ wurde dann vorgelesen. Hier durften die Kinder sich einfach mal entspannen und per Kopf-Kino in andere Welten vordringen. Da ging es nach Südamerika, zu den Gespensterjägern, zu den Abenteuern des Räuber Hotzenplotz und vielen anderen spannenden Leseorten. So dürfte die Schulwoche häufiger einmal enden!

Jahresthema: Müllvermeidung und aktiver Umweltschutz

​Nachdem die Schule sich schon im letzten Jahr mit dem Thema Müll und Plastik in der Umwelt beschäftigt hatte, gab es den gemeinsamen Wunsch des Kollegiums, dieses Thema zu intensivieren. Im Verlauf des Schuljahres wollen wir uns mit verschiedenen Themen des Umweltschutzes beschäftigen. Am Wandertag, der zugleich der Weltklimatag war, starteten wir mit einer Rama-dama-Aktion in der Umgebung der Schule, die mit einer kleinen „Demo“ zum Dorfplatz endete, bei der die SchülerInnen ihre zuvor im Unterricht selbstbeschrifteten Plakate mitführten. Bei einer weiteren Aktion präsentierten alle Klassen verschiedene Möglichkeiten, Plastik in der eigenen Schultasche zu verhindern. Da wurden u.a. selbst gestaltete Heftumschläge aus Stoff, Brotzeitboxen aus Alu und verschiedene wieder befüllbare Flaschenmöglichkeiten präsentiert. In weiteren Schritten wollen wir uns die Schulumgebung vornehmen und neben der Anschaffung eines schuleigenen Kompostes, z.B. gemeinsam mit Eltern Insektenhotels selber bauen.

Schulfruchtprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Auch im aktuellen Schuljahr organisiert der Elternbeirat wieder die Obstpause im Rahmen des Schulfruchtprogramms. Alle zwei Wochen schnippeln fleißige Eltern das Obst für die Kinder in mundgerechte Stücke. So schön angerichtet leeren sich die Teller schnell und die Kinder bekommen einen gesunden Pausensnack.